Welche Maßnahmen können grundsätzlich das Immunsystem und die Abwehr stärken?

Sorgen Sie für regelmäßige Bewegung – am besten drei bis fünfmal pro Woche über eine halbe Stunde Ausdauersport, möglichst an der frischen Luft und bis zum Schwitzen. Das stimuliert das Immunsystem.
Gönnen Sie sich ab und an etwas Ruhe. Eine halbe Stunde Ruhepause am Tag fördert die inneren Regulationsmechanismen. Auch eine kurze Mittagsruhe (10-15 Minuten) kann hilfreich für die Regeneration der Kräfte sein, um die Anforderungen des Tages vollends zu bewältigen.
Sorgen Sie bei sich und Ihren Kindern für eine rauchfreie Umgebung. Rauchen führt häufiger zu akuten und chronischen Atemwegsinfekten und zu dauerhaften Veränderungen der Bronchien und der Lunge.
Kalt-Warm-Duschen und Saunagänge härten ab.
Achten Sie bei Ihrer Ernährung auf vitamin- und mineralreiche Kost.
Bei älteren Patienten (vor allem über 60jährigen) oder Patienten, die an chronischen Krankheiten leiden oder unter vielen Menschen arbeiten, ist eine Grippeimpfung bzw. eine Impfung gegen Lungenentzündung sinnvoll.
Lernen Sie, ab und an „Nein“ zu sagen, und halten sich somit unnötigen Stress fern
Kommen Sie ab und an „zu sich“, pflegen Sie ein Hobby und nehmen Sie sich Zeit dafür!
Achten Sie auf genügend Schlaf. So kommen Sie hoffentlich ohne Erkältung durch das Jahr.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Erkältungskrankheiten abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.