Bronchitis natürlich behandeln

Eine Bronchitis kann entstehen, wenn Viren oder Bakterien eingeatmet werden und die Schleimhautbarriere der oberen Atemwege durchbrochen wird. Häufig tritt eine Bronchitis auch bei Allergikern oder Asthmatikern auf.
Eine Bronchitis bei einem gesunden jungen Menschen muss nicht sofort antibiotisch behandelt werden. Wenn der Organismus Zeit bekommt, kann diese akute Erkrankung bald wieder abklingen. Hilfreich dabei ist zum Beispiel die Homöopathie, aber auch Brustwickel, Inhalationen und einfach Ruhe und Entspannung.


Klassische homöopathische Behandlung
(alphabetisch sortiert nach Besonderheiten)


Cuprum metallicum
Bellender Husten, teilweise mit Attacken, auch krampfartig. Hilft auch bei Keuchhusten.


Dulcamara

Bei beginnender Bronchitis mit zähem Auswurf. Beim Husten schmerzen die Brustmuskeln und das Rippfell. Folge von Kälte und Nässe.


Kreosotum
Husten mit Brechreiz. Auswurf gelb-eitrig, oft auch blutiger Schleim. Besserung durch Bewegung und Wärme.


Pulsatilla
Dicker gelber Schleim. Patienten sind gereizt und frösteln, lehnen aber Wärme ab. Besserung durch frische Luft, Bewegung im Freien.


Spongia
Bellender trockener Husten, Räusperzwang, Heiserkeit, Kloßgefühl im Hals. Herzklopfen.
Verschlechterung vor Mitternacht und durch Bewegung.


Stannum jodatum
Hohlklingender Husten, hartnäckiger Hustenreiz. Kitzelhusten im Hals oder Zungengrund. Raucherhusten.


Strontium
Husten und Auswurf, Patienten haben Blutwallungen zum Kopf(rotes Gesicht). Auch bei chronischer Sinusitis.


Tartarus stibiatus
Reichlich zäher fadenziehender Auswurf, erschwertes Abhusten, Rasselgeräusche, deutliche Schwächung des Patienten. Atemnot, Kreislaufschwäche, kalter Schweiß.


Außer den oben genannten Einzelmitteln sind natürlich viele Komplexpräparate im Handel sowie einige pflanzliche Mittel. Wichtig ist es, eine Pause einzulegen.
Falls es sich bei der Bronchitis um einen Virusinfekt handelt, können Antibiotika ohnehin nicht helfen. Der Betreffende sollte sich schonen, wenn möglich, nicht durcharbeiten und reichlich Tee trinken zum Lösen des Sekretes.

Dieser Beitrag wurde unter Homöopathie, Infektionskrankheiten abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Bronchitis natürlich behandeln

  1. sunny schreibt:

    bei meiner grippe dieses jahr,die sehr heftig war habe ich kein grippemittel eingenommen,sondern zwiebelsaft mit honig getrunken,das hat den schleim gelöst und das abhusten erleichtert

  2. Bastian schreibt:

    Tolle Seite! Gefällt mir ja gut! Danke für die nützliche Informationen, die Sie uns geben. Weiter so! Alles Gute!

Kommentare sind geschlossen.