Harnwegsinfekte homöopathisch behandeln

Cantharis D6-12: Akute Blasenentzündung; brennende, schneidende Schmerzen beim Wasserlassen; dauernder Harndrang. Es geht nur tröpfchenweise Urin ab. Teilweise blutiger Urin.
Colocynthis D12: krampfartige Schmerzen beim Wasserlassen im gesamten Bauch; milchiger Urin. Die Patienten krümmen sich vor Schmerzen.
Causticum: Krämpfe aller Hohlorgane; beim Husten geht Urin ab.
Dulcamara D12: Beschwerden nach Sitzen auf kaltem Untergrund; Folge von feuchtkaltem Wetter. Häufig gleichzeitige Erkältung mit Halsweh.
Solidago: rez. Harnwegsinfekte mit Brennen und Harndrang; Ziegelmehl-Urin (rotbrauner Satz).
Wichtig ist dabei häufiges Trinken, über den Tag verteilt, auch um der späteren Entwicklung von Nierensteinen vorzubeugen.


View:
Harnwegsinfektion und Blasenentzündung (Zystitis) (netdoktor.de)
wikipedia.org: Harnwegsinfekt
Harnwegsinfekte (onmeda.de)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Homöopathie, Infektionskrankheiten abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.