Erbrechen und Brechreiz homöopathisch behandeln

Arsenicum album: Große Schwäche, Brechdurchfall, Patient ist sehr schwach
Ipecacuanha: Übelkeit, Erbrechen bringt keine Erleichterung
Veratrum album: Brechdurchfall bis zum Kreislaufkollaps
Okoubaka D3: Brechdurchfall als Folge verdorbener Speisen oder einer Ernährungsumstellung (Reisen)
Magnesium carbonicum: saures Erbrechen, Magendarmkrämpfe, wässriger Durchfall
Nux vomica: Erbrechen nach Alkoholintoxikation; durch Stress


Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.


View: Norovirus: Was tun im Fall einer Erkrankung bzw. Infektion?
Warum Homöopathie?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Vireninfektionen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.