Reise-Impfungen – eine Übersicht

Um den Urlaub bzw. den Aufenthalt in fernen Ländern (v.a. Tropen, Subtropen und Länder mit geringem Hygienestandard) so angenehm wie möglich zu gestalten, sollte man unnötige gesundheitliche Risiken meiden und bei den Reisevorbereitungen eine reisemedizinische Beratung bei einem Arzt mindestens 4, besser 6 bis 8 Wochen vor der Abreise einplanen.
Dabei ist abzuklären: Wie groß ist das Risiko, sich während des geplanten Aufenthaltes zu infizieren? Wie gut ist eine schon bestehende Immunität des Reisenden (frühere Impfungen? früher durchgemachte Infektionen?)? Welches sind die gesetzlichen Einreisebestimmungen der Zielländer? Besteht eine individuelle besondere Gefährdung im Falle einer Erkrankung, z.B. wegen bestehender Krankheiten?
Je nach Reiseziel und -stil ist das Risiko für eine Erkrankung unterschiedlich. Eine genaue Kenntnis der Reiseroute ist unerlässlich, weshalb Sie dem Arzt Ihren genauen Reiseplan und Ihren Impfpass vorlegen sollten.

Welche Schutzimpfungen sind zu empfehlen?


Für alle Reisenden:

• Td-Impfung (Wundstarrkrampf / Diphtherie)
• Poliomyelitis (Kinderlähmung)
Masern, Mumps, Röteln

Für Reisen in tropische Länder:

• Infektiöse Gelbsucht – Hepatitis A (+ B)

Für gewisse Länder obligatorisch:

Gelbfieber: Vorkommen nur in Afrika und Südamerika, nicht in Asien
• Cholera: nur impfen, wenn obligatorisch oder empfohlen. Vorkommen: Afrika, Asien, Südamerika.

Für gewisse Länder empfohlen:

• Zeckenimpfung (Österreich, Ungarn, etc.)

Je nach Reiseroute/-art und -dauer (mit dem Arzt abklären):

• Typhus
• Meningitis A + C + W +Y
• Tollwut
• Japanische Enzephalitis
• Grippeimpfung

Cholera-Impfung:
Der Impfschutz ist ungenügend. Sie ist nur empfehlenswert, wenn Sie mehrere Länder bereisen, in denen Cholera vorkommt. Bei Grenzübertritt kann ein Choleranachweis verlangt werden (z.B. Einreise nach Tansania von Kenia aus).


View:
Reise-Impfungen – Infos von fit for travel
Hilfreiche Linksammlung „Reisemedizin und Tropenmedizin“
Tipps von der AOK

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Reisemedizin abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Reise-Impfungen – eine Übersicht

  1. Tropenmedizindoc schreibt:

    Auch für Bereiche Skandinaviens (südliches Schweden, Südfinnland, einige Teile Norwegens) empfiehlt sich eine Impfung gegen FSME.

    Ich persönlich würde allen Tropenreisenden eine Typhusimpfung (parenteral) empfehlen, da man nie vorhersehen kann, wie die hygienischen Verhältnisse in der Hotelküche sind (Dauerausscheider im Personal etc.).

    Der neue Choleraimpfstoff bietet außerdem auch einen gewissen Schutz gegen das ETEC-Toxin, wobei man sagen muss, dass der Hersteller es auch ganz gezielt dahingehend bewirbt.

    Grüße,
    M. Oldörp
    http://www.infectiocard.de

Kommentare sind geschlossen.